+43 3124 22232-0
Fax DW 44
07:00 - 16:45 Mo-Do
07:00 - 13:00 Freitag

Qualitätsstandards

ISO 9001:2008

Diese internationale Norm beschreibt Grundlagen für Qualitätsmanagement-systeme, die den Gegenstand der ISO-9000 Familie bilden und legt die zugehörige Terminologie fest. Zertifizierte Unternehmen dokumentieren nachweisbar – überprüft von unabhängiger Seite -, dass sie große Anstrengungen unternehmen, die Qualität ihrer Produkte zu sichern.

COLAS erhielt das TÜV-Zertifikat für die Erzeugung und Anwendung bituminöser Baustoffe sowie Umsetzung innovativer Technologien im Straßen-, Brücken- und Hochbau.

ISO 14001:2004

ISO 14001 ist ein Umweltmanagementsystem, mit dem der Umweltschutz systematisch im Management verankert wird, um die Umweltaspekte bei allen täglichen Aufgaben und bei allen firmenpolitischen Entscheidungen berücksichtigen zu können. Durch die internationale Normenserie ISO 14001 werden Betriebe konkret und systematisch beim Aufbau des Umweltmanagement-systems nach weltweit gültigem Standard unterstützt. Die Betriebe erhalten somit ein wirkungsvolles Instrument, mit dem sie Umweltbelastungen systematisch erfassen und die Umweltsituation laufend verbessern können. So werden zum Beispiel Umweltrisken bewertet und Notfallpläne ausgearbeitet, um Störfälle zu verringern. Natürlich müssen bei ISO 14001 auch alle relevanten Umweltvorschriften eingehalten werden. Gewährleistet wird das durch regelmäßige betriebsinterne Überprüfungen.

COLAS erhielt die Zertifizierung für die Erzeugung bituminöser Baustoffe.

CE - Konformitätserklärung

Die CE-Kennzeichnung wurde vorrangig geschaffen, um im freien Warenverkehr dem Endverbraucher sichere Produkte innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und der darin befindlichen Europäischen Gemeinschaft (EG) zu gewährleisten. Die CE-Kennzeichnung wird häufig als „Reisepass“ für den europäischen Binnenmarkt bezeichnet.

Die Abkürzung CE bedeutet Communauté Européenne (franz. für „Europäische Gemeinschaft“).
EG-Richtlinien gemäß Art. 95 EG-Vertrag (sog. Binnenmarktrichtlinien) legen für zahlreiche Produkte Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen als Mindestanforderungen fest, die nicht unterschritten werden dürfen. Ein Produkt darf nur in den Verkehr gebracht und in Betrieb genommen werden, wenn es den Bestimmungen sämtlicher anwendbarer EU-Richtlinien entspricht, und wenn ein Konformitätsbewertungsverfahren gemäß den anwendbaren EG-Richtlinien durchgeführt worden ist.

Im Rahmen des neuen Konzepts für die Produktregulierung und des Gesamtkonzepts für die Konformitätsbewertung wurden Vorschriften geschaffen, welche der technischen Harmonisierung innerhalb des EU-Binnenmarktes dienen sollen.

Mit der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller die Konformität des Produktes mit den zutreffenden EG-Richtlinien und die Einhaltung der darin festgelegten „wesentlichen Anforderungen“. Verantwortlich für diese Kennzeichnung ist in der Regel der Hersteller des Produkts (für Hersteller außerhalb der EU ist ein in der EU niedergelassener Bevollmächtigter erforderlich). Soweit der Hersteller außerhalb der EU seiner Pflicht nicht nachgekommen ist, geht diese Verpflichtung an dessen Beauftragten in der EU oder den Importeur oder letztlich an den Inverkehrbringer  über.

EMAS

Das Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung – kurz EMAS – basiert auf der Verordnung Nr. 1221/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates über die freiwillige Beteiligung von Organisationen an einem solchen Gemeinschaftssystem,  welche am 25. November 2009 im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft veröffentlicht wurde.

Nachhaltige Entwicklung und Umweltmanagement ist ein sehr umfassendes Konzept, das ökonomische, ökologische aber auch soziale Strukturen mit einschließt. Daher gehört Umweltmanagement nach der EMAS-Verordnung zum Standard für innovative Organisationen, Unternehmen und auch der öffentlichen Hand. Das Umweltmanagementsystem nach EMAS kann durch ein entsprechendes Engagement in Unternehmen, Kommunen und Verbänden sehr erfolgreich umgesetzt werden.

Umweltschutzpreis

Managementsysteme sind fester Bestandteil der modernen Unternehmensführung von COLAS. Wir betreiben ein Qualitäts- und ein Umweltmanagementsystem und sind nach

den internationalen Standards ISO 9001:2008, ISO 14001:2004 zertifiziert und

nach EMAS II validiert.

Die beiden Systeme sind in einem integrierten Managementsystem erfasst. So ist es COLAS gelungen, in einem prozessorientierten Managementsystem die Aspekte Qualität und Umwelt zu vereinen. COLAS legt wert auf dieses Managementsystem, da es auch betriebswirtschaftliche Vorteile bringt und eine gute Unternehmensbasis bildet.

Das integrierte Managementsystem ist entsprechend dem Wandel der Ansprüche aus Anwender- und Kundensicht einer ständigen Weiterentwicklung unterworfen. Somit ist sichergestellt, dass die qualitäts- und umweltschutzorientierte Leistung unseres Unternehmens einen hohen Standard aufweist.

Unsere aktuelle Umwelterklärung kann unter Tel. +43 3124/22232-0 oder per e-mail unter office@colas.at angefordert werden.