+43 3124 22232-0
+43 3124 22232-44
07:00 - 16:45 Mo-Do
07:00 - 13:00 Freitag
Flurgasse 9
8101 Gratkorn, Austria

NOVACOL C 60 B 10 - Z

Beschreibung
Für die Wiederverwendung des Fräs- und Asphaltbrechgutes eignet sich besonders NOVACOL C 60 B 10 – Z. Diese halbstabile Bitumenemulsion umhüllt das Fräs- und Anbrechgut kostengünstig ohne Erwärmen mit einem Bitumenfilm und kann in einem angemessenen Zeitraum eingebaut werden.

Besonders bei teerhaltigem Straßenaufbruchmaterial ist eine Umhüllung des Materials von besonderer Bedeutung. Das Auswaschen von Schadstoffen (zB. Phenden und polycyclischen Aromaten), die als krebserregende Stoffe bekannt sind, wird durch den schützenden Bitumenfilm verhindert. NOVACOL C 60 B 10 – Z verbindet nach ausreichender Verdichtung das Straßenaufbruchmaterial zu einer Schicht guter Tragfähigkeit und Standfestigkeit.

NOVACOL C 60 B 10 – Z ist eine halbstabile, kationische Bitumenemulsion zur Emulgierung geeigneter Bitumen (EN 12 591).

Anwendungsbereich
NOVACOL C 60 B 10 – Z wird als Regenerierungsbindemittel zur Wiederverwendung von anstehenden Trag- und Deckschichten sowie für teerhaltige Ausbaustoffe verwendet. Bei teerhaltigen Ausbaustoffen wird mit NOVACOL C 60 B 10 – Z durch bautechnische Maßnahmen ein Wasserzutritt verhindert, um damit einen Schutz gegen Lösen und Austreten von Schadstoffen zu erreichen. Auch bei zeitlich begrenzter Zwischenlagerung (Deponie) ist durch geeignete Maßnahmen der Wasserzutritt zu verhindern.
NOVACOL C 60 B 10 – Z bietet in Kombination mit hydraulischen Bindemitteln Vorteile bei der wirksamen Umhüllung und bei der Standfestigkeit der Schicht.

Verarbeitung
NOVACOL C 60 B 10 – Z bietet sich als Kaltbauweise an – mittels Fräsmischeinrichtung oder auch im Zentralmischverfahren. Die optimalen Aufwandsmengen müssen je nach Anwendungsspezifik bauseits bestimmt werden.

Lieferform
Im Tankwagen.

Dieses Produkt unterliegt einer strengen Eigenüberwachung.